Bergisch Pur

Die Regionalmarke aus dem bergischen Land

Bergisch Pur

Die Regionalmarke aus dem bergischen Land

Bergisch Pur

Die Regionalmarke aus dem bergischen Land

Bergisch Pur startet neue Produktinitiative Unserer Freunde – Werte verbinden

Erstvorstellung bei Drago Mocambo in Radevormwald

Bergisch Pur geht neue Wege.

Es duftet herrlich nach frisch geröstetem Kaffee in der Rösterei Drago Mocambo in Radevormwald. Die älteste Kaffeerösterei im Bergischen Land kann und will seine italienischen Wurzeln nicht verleugnen, sind sie doch der Ursprung für eine einzigartige Erfolgsstory. Denn dem Gründer, Guiseppe Drago – der als Gastarbeiter seit den 1970er Jahren in Radevormwald bei einem mittelständischen Betrieb beschäftigt war – fehlte der heimische Espresso im Bergischen Land so sehr, dass er kurzerhand beschloss, ihn selber zu rösten. Mittlerweile arbeitet schon die dritte Generation im Betrieb und aus der Sehnsucht nach einem Stück Heimat ist ein neues Zuhause mit einem florierenden Betrieb als Mittelpunkt geworden.

Bergisch Pur, auch schon über 20 Jahre alt und damit einer der ganz frühen Pioniere der Regionalmarken, sieht in der äußerst positiven Entwicklung der Vermarktung von regionalen Lebensmitteln  – es wird sogar von einem Megatrend gesprochen – eine Chance, auch die heimischen Erzeuger und Weiterverarbeiter zu stärken. Denn bei aller Begeisterung soll nicht verschwiegen werden, dass die Landwirtschaft und das Nahrungsmittelhandwerk im Bergischen keinen leichten Stand haben, sich im Konzert des Agro-Business zu behaupten. Andererseits erreichen immer mehr Anfragen von Verbrauchern und Märkten nach neuen Bergisch Pur Produkten die Erzeugergemeinschaft.

Um dieser Herausforderung zu begegnen, hat Bergisch Pur die Produktinitiative „Unsere Freunde – Werte verbinden“ geschaffen.

Unter diesem Label werden ab sofort Produkte angeboten, die entweder im Bergischen Land produziert werden, aber die Rohstoffe nicht mehrheitlich aus der Region stammen .Oder umgekehrt, Produkte aus der Region werden woanders weiterverarbeitet. Das ist der Unterschied zu den klassischen Bergisch Pur Produkten, wo beides, Erzeugung und Weiterverarbeitung, in der Region erfolgen.

Ganz wichtig ist der Bergisch Pur Gemeinschaft, dass der Wertekanon von Tierwohl, Nachhaltigkeit und Landschaftsschutz auch bei Unsere Freunde – Werte verbinden gewährleistet bleibt.

Auch für Unsere Freunde – Werte verbinden gilt das Prinzip, dass Produkte unter diesem Namen nur im Bergischen Land sowie in den umliegenden Ballungsgebieten angeboten werden und nicht darüber hinaus.

Bergisch Pur hat sich aus Gründen der Transparenz entschieden, diese Produkte mit einem Logo zu versehen, das schon auf den ersten Blick Verwandtschaft zeigt aber sich dennoch klar unterscheidet.

Der „Feine Kaffee“ von Drago Mocambo wird speziell für  Unsere Freunde geröstet und folgt genau diesen Werten: Er ist Fairtrade gelabelt, damit wird dem Kaffeebauer gegenüber sozial und fair gehandelt. Er ist BIO zertifiziert und wird damit unter strengen ökologischen Vorgaben produziert. Und die Kaffeebohnen werden nur von persönlich ausgesuchten Kleinbauern und deren Kooperativen aus Peru und Kolumbien bezogen. Zusätzlich werden ergänzende Naturschutzmaßnahmen von Drago Mocambo und Bergisch Pur vor Ort initiiert, so wie es auch von den Bergisch Pur Erzeugern hier im Bergischen Land gehandhabt wird.

Bergisch Pur erhofft sich von der neuen Produktinitiative zudem Anreize für mehr Vielfalt in der Erzeugung und in der Verarbeitung zu setzen. Die schon erwähnten Schwierigkeiten der Landwirtschaft und des Nahrungsmittelhandwerks sind dem Strukturwandel der letzten Jahrzehnte geschuldet. Monotonisierung, Zentralisierung, Preiskämpfe und Massenproduktion wirkten sich auch auf das Bergische Land aus. Dem sind viele ehemals vorhandene mittelständische Strukturen zum Opfer gefallen, wie die zahlreichen verschwundenen kleinen Molkereien, Mühlen, oder Schlachtstätten belegen. Auch viele der früher kultivierten Getreide-, Obst- und Gemüsesorten werden nicht mehr angebaut, bei den seltenen Haustierrassen ist das der Öffentlichkeit schon länger bekannt.

Mit Unsere Freunde – Werte verbinden verfügt der Verbraucher über eine größere Auswahl an hochwertigen Produkten, die unverkennbar einen Regionsbezug zum Bergischen Land haben sowie nachhaltig und gerecht erzeugt werden. Und damit auch das Wiederbeleben von alten Strukturen und Arten fördern. Vielleicht gelingt es mithilfe der Nachfrage, beispielsweise hier in der Region wieder Raps, Hanf oder Senf zu feinen Speiseölen veredeln zu können? Mit Unsere Freunde – Werte verbinden ist ein Schritt in diese Richtung getan.

Stimmen

Jochen Hagt, Landrat des Oberbergischen Kreises

Der Oberbergische Kreise begleitet und unterstützt die Gemeinschaft von Bergisch Pur von Beginn an. Produkte aus der Region stärken nicht nur die Wirtschaftskraft, erzeugt mit den Werten von Bergisch Pur schonen sie darüber hinaus die natürlichen Ressourcen und das Klima. Mit der neuen Initiative Unsere Freunde – Werte verbinden wird ein weiterer Baustein gesetzt, der die Vielfalt und Nachhaltigkeit unserer Heimat fördert.

 

Maurizio Caccamo, Geschäftsführer Drago Moccambo GmbH

Wir sind sehr gespannt, wie der feine 100% Arabica Kaffee angenommen wird. Auch für uns ist das Neuland, einen Kaffee zusammen mit der Marke Bergisch Pur zu kreieren, der mit so vielen Facetten und positiven Werten ausgestattet ist. Die ganze Familie hinter unserem Unternehmen freut sich, Teil von Bergisch Pur zu sein und den nächsten positiven Beitrag für die Region zu leisten, die unser Zuhause ist.

 

Carsten Sauer, Geschäftsführer Bergisch Pur

Mit Unsere Freunde – Werte verbinden gehen wir den nächsten Schritt auf dem Weg für mehr Vielfalt nachhaltig erzeugter Produkte aus und für die Region. Wir erhoffen uns damit, Anreize für Verbraucher aber auch für Erzeuger und Weiterverarbeiter zu geben, vermehrt auf regionale Lebensmittel zu setzen. Mit Drago Mocambo begrüßen wir ein neues Mitglied in unserer Gemeinschaft, dessen tolle Erfolgsgeschichte beispielhaft dafür steht, wie man einen Traum lebt.

Zurück